Logo der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen
bei der Schuldekanin
der Kirchenbezirke
Mühlacker und Vaihingen/Enz

Wir wollen Lehrerinnen und Lehrer in den Kirchenbezirken Mühlacker und Vaihingen/Enz durch unsere Angebote „fit für Religion“ machen.

 

 Ganz herzlich laden wir Sie ein unsere Website in Ruhe anzuschauen und unsere Angebote zu nutzen!

 

 Gerne beantworten wir Ihre Fragen telefonisch oder in einem Gespräch. Unsere  Kontaktdaten und Öffnungszeiten finden Sie am Fußende der Website.

 

 

 

Das Büro des Schuldekanates ist am Donnerstag, den 18.04.18 wegen Krankheit geschlossen!

Acryl von U. Wilke-Müller © GemeindebriefDruckerei.de
Acryl von U. Wilke-Müller © GemeindebriefDruckerei.de

Eine Bildbetrachtung zu dieser Jahreslosung kann als Textdatei  in einem Blogbeitrag unter folgendem Link heruntergeladen werden:

 

https://www.gemeindebriefhelfer.de/bildbetrachtung-zum-jahreslosungsmotiv-2018/

Aktuelle Informationen:

 

 

 

BEDENKENSWERT...

 

 

 

 

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie im Büro der Schuldekanin nach: Es macht Sinn vor einem Besuch in unserem Büro kurz anzurufen, damit Sie nicht vor verschlossenen Türen stehen.

 

 

 

Aktuelles aus der Landeskirche
70 Jahre IsraelLandesbischof July hat anlässlich des 70. Geburtstag des Staates Israel seine „Abscheu“ gegen den erstarkenden Antisemitismus bekundet und ihn "eine Sünde gegen Gott und gegen Menschen" genannt. >> mehr
Für langfristig lebbare StrukturenAm Samstag, 15. April, haben die beiden Evangelischen Kirchenbezirke Calw und Nagold in ihren Kirchenbezirkssynoden beschlossen sich zum Kirchenbezirk „Calw-Nagold“ zusammenzuschließen. >> mehr
„Inklusion beginnt bereits vor der Geburt“Auf die Folgen der Ausweitung vorgeburtlicher Untersuchungen haben die beiden Bischöfe Frank Otfried July und Gebhard Fürst anlässlich der Woche für das Leben 2018 hingewiesen. >> mehr
„Religion nein - Glaube ja“Drei von vier jungen Menschen beten gelegentlich oder häufig. 52 Prozent sagen, dass sie an Gott glauben, wie aus einer an der Universität Tübingen vorgestellten Studie hervorgeht. >> mehr