Logo der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
Schuldekanin Gabriele Karle
Schuldekanin Gabriele Karle

Herzlich Willkommen
bei der Schuldekanin
der Kirchenbezirke
Mühlacker und Vaihingen/Enz

Wir wollen Lehrerinnen und Lehrer in den Kirchenbezirken Mühlacker und Vaihingen/Enz durch unsere Angebote „fit für Religion“ machen.

 

 Ganz herzlich laden wir Sie ein unsere Website in Ruhe anzuschauen und unsere Angebote zu nutzen!

 

 Gerne beantworten wir Ihre Fragen telefonisch oder in einem Gespräch. Unsere  Kontaktdaten und Öffnungszeiten finden Sie am Fußende der Website.

 

 

 

Das Sekretariat des Büros ist am 31. Oktober nicht besetzt. Falls Sie in der Ferienwoche vorbeikommen möchten, rufen Sie bitte vorher an.

Ausflug der ReligionspädagoInnen im Juni 2018 in den "Garten der Religionen" nach Karlsruhe

Skizze unseres Ausflugs von Ulrike Wägner
Skizze unseres Ausflugs von Ulrike Wägner

Gemeinsam haben wir den "Garten der Religionen"in Karlsruhe besucht.

Dort bekamen wir eine unterhaltsame und interessante Führung von Frau Kon-Thederan , die federführend an der Planung und der Gestaltung des Gartens beteiligt war.

neu im schuldekanat:

Materialboxen zu

"Jesusgeschichten mit dem Friedenskreuz" und "Martin Luther mit dem Friedenskreuz erzählt"

 Nach unserem Grundschultag "Wer ist denn dieser Jesus? Mit dem Friedenskreuz auf Entdeckungsreise" stellen wir 2 Materialboxen zu den Büchern zum Ausleihen bereit, in denen sich alle Materialien befinden, die man für die Bodenbilder benötigt.

 

Jesusgeschichten mit dem Friedenskreuz
Jesusgeschichten mit dem Friedenskreuz
Martin Luther mit dem Friedenskreuz erzählt
Martin Luther mit dem Friedenskreuz erzählt
Jesusgeschichten mit dem Friedenskreuz
Jesusgeschichten mit dem Friedenskreuz
Martin Luther mit dem Friedenskreuz erzählt
Martin Luther mit dem Friedenskreuz erzählt

BEDENKENSWERT...

 

 

 

 

 

Aktuelles aus der Landeskirche
„Was bleibt.“Die Evangelische Landeskirche in Württemberg zeigt bei der Stuttgarter Messe „Familie und Heim“ beim Forum „Die besten Jahre“ am Montag und Dienstag, 19. und 20. November, die Ausstellung „Was bleibt.“ >> mehr
Schritte in Richtung GerechtigkeitHelmut Hess war in den 1970er Jahren als Entwicklungshelfer in Ghana tätig. Danach leitete er die Afrika-Arbeit von Brot für die Welt. Doch auch im Ruhestand lassen Hess die Fragen nach Gerechtigkeit und was wir hierzulande dazu beitragen können nicht los. Ute Dilg hat mit ihm gesprochen. >> mehr
„Kirche lässt sich nur gemeinsam bauen“Seit rund anderthalb Jahren beschäftigt sich in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg eine Projektgruppe mit dem Thema Digitalisierung. Mit im Team dabei ist Wolfram Theo Dünkel. Als „digital native“ und Jüngster der Gruppe, bringt er seine Sicht der Dinge mit ein. >> mehr
Eine Chance auf TeilhabeUm arbeitslosen Menschen die Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen, hat das Diakonische Werk Württemberg zusammen mit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg ein Förderprogramm aufgelegt: 900.000 Euro setzen sie für Teilhabegutscheine ein, zunächst für die Jahre 2017 bis 2020. >> mehr